+++  Kinderflohmarkt am Samstag, 21.09.2019  +++     
     +++  Spielplatz in Streichwitz  +++     
     +++  Beendigung der Freibadsaison in Neuzelle  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Und plötzlich wirft der Baum einen Ast ab ...

Amt Neuzelle, den 17.06.2019

Aufgrund der starken Trockenheit der vergangenen Wochen und des letzten Jahres findet derzeit ein häufiger Grünastabbruch statt.

Durch die langen Hitze- und Trockenperioden sind die Bäume an den Straßen und Grünanlagen gestresst. Um sich vor Trockenschäden zu schützen reduziert der Baum in extremer Hitzeperiode seine Verdunstungsfläche. Dazu brechen in der Oberkrone der Bäume teilweise armdicke Äste, die ohne Vorschäden sind, unvermittelt ab. Durch komplexe biologische und mechanische Wirkungsmechanismen können ansonsten völlig gesunde und belaubter Äste unvermittelt abbrechen und herabfallen, unter anderem durch nachlassenden Zelldruck und somit der Spannung im Holz.

 

Dies Ereignis findet vermehrt in der größten Hitze zwischen 12 Uhr mittags und 14 Uhr statt. Deshalb ist es ratsam während der Mittagshitze keine Fahrzeuge unter Bäumen zu parken oder sich länger unter diesen aufzuhalten Das Phänomen wird durch den starken Fruchtbehang noch verstärkt. Besonders betroffen sind Eichen, Pappeln, Weiden, Buchen, Eschen und Kastanien.

 

Das Amt Neuzelle bittet daher zur Vermeidung von Unfällen um besondere Vorsicht beim Betreten der gemeindlichen Grünflächen. Denn auch bei den regelmäßig durchgeführten Baumkontrollen kann der sogenannte Grünastbruch nicht vorhergesehen werden. Das Amt Neuzelle behält sich weiterhin vor, gefährdete Bereiche mit vielen weit ausladenden Bäumen zu sperren.