+++  Lauf in den Frühling  +++     
     +++  Neuzeller Klostermarkt - HANDwerk trifft Kultur  +++     
     +++  Wasser anstellen auf den Friedhöfen  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Zu Tode betrübt, Himmelhoch Jauchzend. Herausforderungen Gottes die die Welt umkehren. Duo Marmor - Theresa und Maximilian Braisch – spielt jüdische und klassische Musik zu Hiobs und anderen Botschaften auf modernen und historischen Instrumenten.

15.06.2019 um 15:00 Uhr

Als Duo Marmor sind Theresa (Klarinette) und Maximilian Braisch (Fagott) bestrebt anhand eines vielseitigen Repertoires die Kombination ihrer beiden Instrumente in allen Facetten zu beleuchten und gleichzeitig den (selbst-)arrangierten, bzw. passend ausgesuchten Musikstücken einen geistlichen Rahmen und dadurch mehr Inhalt zu geben. Im Mittelpunkt ihrer Konzertprogramme steht also immer - jenseits der reinen Musik - die Vermittlung einer Botschaft, bzw. ein bestimmtes Thema, das sie klanglich ausschmücken, -deuten, und -leuchten und so die Gelegenheit zum Nachdenken und Andacht halten bieten. Die Gegenüberstellung harter Gegensätze und Widersprüche, wie sie in unserer Welt, sowie in ihren Biographien und Gottesbildern herrschen, lässt sich schwer verkraften... Aber vielleicht kann Kunst hierin einer ihrer wichtigsten Aufgaben gerecht werden, so hoffen die beiden jungen Instrumentalisten, wenn sie sich dieses Mal vorwiegend der als ein ständiges "Lachen durch Tränen" charakterisierten, jüdischstämmigen Musik bedienen und neben Gedanken zu unerträglichen Leiden wie jenen des alttestamentarischen Hiob, besonders einer unaufhaltbaren Freude Ausdruck verleihen möchten. Das Format der Veranstaltung ist ca. 45. min Konzert ca. 20. min Pause mit Kaffee und Kuchen und dann nochmals 45. min Konzert. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten

 
 

Veranstaltungsort

Dorfkirche Bomsdorf

 

Veranstalter

GBV Johann Crüger der Evangelischen Kirchgemeinde Region Guben

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]