Sprache: 
Deutsch
Sie sind hier: Bürgerinformationen

Informationen für Bürger und Interessierte

Hilfe und Informationen zum Dateidownload

Bürgerinformationen


176 KB Md5: 404d648dcf4a612b27a76d2950dcf50b free access

Notrufnummern und sonstige Notrufnummern.pdf

12 mal heruntergeladen.

Flyer und Broschüren


495 KB Md5: 373cc5f9525f1253e05ce6c5ba86667b free access

Flyer_Kita_Treppeln.pdf

6 mal heruntergeladen.

566 KB Md5: 3974d1b617ffdd532b937e1ea4000971 free access

Flyer_Kita_Neuzelle.pdf

12 mal heruntergeladen.

556 KB Md5: 77e963858d1fc27bd5f843f9e7ff0614 free access

Flyer_Kita_Steinsdorf.pdf

3 mal heruntergeladen.

548 KB Md5: f498137fb5201c0fb982c262ac4ea8d6 free access

Flyer_Kita_Wellmitz.pdf

12 mal heruntergeladen.

266 KB Md5: a81590db048dc4f9ca6f8cef32992bde free access

Information zum Lärmschutz Landesumweltamt.pdf

31 mal heruntergeladen.

Wegen der Gefährlichkeit des Streusalzes ist der Einsatz zur Vermeidung von Straßenglätte im Amt Neuzelle nur unter bestimmten Vorraussetzungen erlaubt.


Schneeüberhang und Eiszapfen an Gebäuden, insbesondere an Dachrinnen, sind von den Gebäudeeigentümern oder -besitzern zu entfernen, wenn Personen oder Sachen dadurch gefährdet werden können.


Die Straßen- und Wegereinigung und der Winterdienst arbeiten auf der Grundlage der Straßenreinigungssatzung. Die Straßenreinigungssatzung regelt u.a. die Übertragung der Reinigungspflicht und Art und Umfang der Straßenreinigung und des Winterdienstes.


Es dürfen in allgemeinen, reinen und besonderen Wohngebieten, Kleinsiedlungsgebieten, Erholungsgebieten, Kur- und Klinikgebieten, Gebieten des Fremdenverkehrs sowie auf dem Gelände von Krankenhäusern und Pflegeanstalten Geräte und Maschinen nur zwischen 7 und 20 Uhr betrieben werden.


Festlegungen in der Ordnungsbehördlichen Verordnung zur Hundehaltung sollen vor allem dazu dienen, den Wert des sozialen, gesellschaftlichen und hygienischen Zusammenlebens im Amt Neuzelle auf einem hohen Niveau zu halten.


Durch den Mangel an natürlichen Nistmöglichkeiten z.B. in Baumhöhlen sind Hornissen in fortschreitendem Rückgang begriffen und deshalb seit dem 1. Januar 1987 nach der Bundesartenschutzverordnung unter besonderen Schutz gestellt.


Die Auslösung und Aufhebung der Alarmstufen I und II erfolgt durch das Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV). Sämtliche Maßnahmen innerhalb der Alarmstufen I und II werden durch das Land Brandenburg durchgeführt.


Der Vorteil der Eigenkompostierung liegt nicht nur in der Reduzierung des privaten Abfallaufkommens, sondern auch in der Produktion seines eigenen hochwertigen Düngers zur Bodenverbesserung, wenn die richtigen Stoffe zum Einsatz kommen.


Grundsätzlich sind die Verbotsschilder zu beachten. Aktuelle Informationen zum Betreten von Eisflächen erhalten Sie in den Wintermonaten auf der Webseite der Polizei Land Brandenburg.


Eine Reinigung des Fahrzeuges sollte in einer Waschanlage erfolgen. Dort wird das Waschwasser mit Abscheidern und Wasseraufbereitungsanlagen behandelt und gereinigt.


Gartenbesitzer sollten kontrollieren, ob sich bei Ihnen Ambrosia-Pflanzen angesiedelt haben. Im Zeitpunkt Juni/ Juli beginnt die hoch allergene Pflanze, die auch Taubenkraut genannt wird, zu blühen.